Fasinex 10% ad us. vet.[E], Suspension
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Elanco Tiergesundheit AG

HINWEIS: Exportspezialität (Nur für den Vertrieb im Ausland zugelassen)!

Anthelminthikum zur Behandlung des Leber­egelbefalls beim Rind

ATCvet: QP52AC01

 

Zusammensetzung

Wirkstoff: Triclabendazolum 100 mg pro 1 ml
Conservans: Methylparabenum, Propylparabenum, Acidum benzoicum
Excipiens ad suspensionem pro 1 ml
 
Wässrige Suspension zum Eingeben.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Triclabendazol
 

Eigenschaften / Wirkungen

Der Wirkstoff Triclabendazol ist ein Anthelminthikum das zur chemischen Substanzklasse der Benzimidazole gehört. Fasinex eignet sich zur Behandlung des akuten, subakuten und chronischen Leberegelbefalls (Fasziolose). Es ist hoch wirksam gegen frühunreife, unreife und reife Stadien von Leber­egeln (Fasciola hepatica und Fasciola gigantica). Das Produkt ist gut verträglich - Nebenwirkungen wurden erst bei einer 15fachen Überdosierung beobachtet - und kann auch bei jungen, geschwächten und trächtigen Tieren verwendet werden.
 

Pharmakokinetik

Triclabendazol wird nach oraler Verabreichung aus dem Gastro­intestinaltrakt resorbiert. Das resorbierte Triclabendazol wird sehr schnell zu Sulfoxiden und Sulfonen oxidiert. Maximale Plasmaspiegel von Triclabendazol Sulfoxid werden 1 Tag und für Triclabendazol Sulfon 3 Tage nach der Verabreichung erreicht. Beide Metaboliten binden stark an Plasmaproteine.
 

Indikationen

Behandlung des akuten, subakuten und chronischen Leberegelbefalls (Fasziolose).
 
Vor Gebrauch gut schütteln! Gebrauchsfertige Suspension. Verabreichung mit Hilfe der beigepackten Plastikspritze oder mit handelsüblichen Geräten. Fasinex 10% eignet sich speziell zur Behandlung von:
-Beständen in gefährdeten Gebieten, frühstens 2 Wochen nach dem Einstallen.
-Klinischer chronischer Fasziolose bei älteren Rindern.
-Subakuten und akuten Fällen, vor allem bei Kälbern und Jungrindern. Dabei ist die Verabreichung nach 5 Wochen zu wiederholen.
-Zugekauften Tieren aus gefährdeten Gebieten.
 
Eine zusätzliche, strategische Behandlung im Frühling (Mai/Juni) reduziert eine mögliche neue Weidekontamination im Herbst.
 
Ca. 12 mg Triclabendazol pro kg Körpergewicht.
 
Praktische Empfehlungen:
KörpergewichtVolumen
Bis 100 kg10 ml
100 - 150 kg15 ml
150 - 200 kg20 ml
200 - 250 kg25 ml
250 - 300 kg35 ml
300 - 350 kg40 ml
350 - 400 kg und mehr50 ml
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen: Keine bekannt.
Vorsichtsmassnahmen: Keine.
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
Keine bekannt.
 
Essbare Gewebe: 28 Tage, Milch: 12 Tage.
 

Wechselwirkungen

Keine bekannt.
 

Sonstige Hinweise

Eine Behandlung während der Trockenstellung bis spätestens 7 Tage vor dem Abkalben ist möglich. Unterhalb 30°C, vor Licht, Frost und Feuchtigkeit geschützt aufbewahren. Das Medikament darf nur bis zu dem auf der Packung mit EXP bezeichneten Datum verwendet werden. In ungeöffnetem Originalbehälter ist das Medikament fünf Jahre haltbar. Nach Gebrauch Hände waschen. Tierarzneimittel, für Kinder unzugänglich aufbewahren.
 

Packungen

Nur für den Vertrieb im Ausland bestimmt.

Exportspezialität: Vertrieb in der Schweiz nicht zugelassen!

Abgabekategorie: B

Swissmedic Nr. 47'056

Informationsstand: 11/2011

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2017 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.