Cestex 100 mg ad us. vet.[A], Filmtabletten
Tierarzneimittel
Kompendium
der Schweiz
 

Zoetis Schweiz GmbH

HINWEIS: derzeit nicht erhältlich (Ausverkauft / Nicht lieferbar)!

Bandwurmmittel für Katze und Hund

ATCvet: QP52AA04

 

Zusammensetzung

1 Filmtablette enthält:
Epsiprantelum100 mg Color: E 110
Excip. pro compr.
 

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Epsiprantel
 

Eigenschaften / Wirkungen

Epsiprantel ist ein Anthelminthikum, das nach einmaliger Verabreichung hoch wirksam ist gegen die üblichen Bandwürmer von Katzen und Hunden.
Epsiprantel wirkt direkt auf Bandwürmer. Cestex eliminiert die Bandwürmer meist vollständig (Wirksamkeit > 99%). Aufgrund des Verdauungsprozes­ses ist es möglich, dass im Kot nach der Behandlung keine Bandwurmteile sichtbar sind.
 

Indikationen

Behandlung des Befalls mit Cestoden bei Katzen und Hunden:
-Katze: Dipylidium caninum, Taenia spp., Echinococcus multiocularis
-Hund: Dipylidium caninum, Taenia spp., Echinococcus granulosus, Echinococcus multiocularis
 

Dosierung / Anwendung   

Katze: 2.75 mg/kg KGW.
-1 Tabl. 12.5 mg für Katzen bis 4.5 kg KGW.
-1 Tabl. 25 mg für Katzen von 4.5 bis 9 kg KGW.
Hund: 5.5 mg/kg KGW.
-1 Tabl. 12.5 mg für Hunde bis 2.3 kg KGW.
-1 Tabl. 25 mg für Hunde bis 4.5 kg KGW.
-1 Tabl. 100 mg für Hunde von 9 bis 18 kg KGW.
Die Tabletten werden einmalig peroral verabreicht. Fasten ist weder erforderlich noch empfohlen.
Eine Reinfestation mit Cestoden ist bei erneuter Exposition mit den Zwischenwirten der Bandwürmer wahrscheinlich. Besonders beim Befall mit Dipylidium caninum ist darum für ein wirksames Flohbekämpfungsprogramm zu sorgen.
Die Therapie eines gesicherten Fuchsbandwurmträgers (Echinococcus multilocularis) sollte wegen des Infektionsrisikos für den Menschen nur unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen in einer Klinik vorgenommen werden. Aus Sicherheitsgründen sollten die Hunde an zwei aufeinanderfolgenden Tagen mit Cestex behandelt werden. Die betroffenen Räumlichkeiten sind hinterher zu reinigen und zu desinfizieren. Zur Prophylaxe des Fuchsbandwurmes bei mausenden Hunden und Kazten wird eine monatliche Behandlung mit Cestex empfohlen.
 

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Nicht an Tiere verabreichen, die jünger als sieben Wochen oder trächtig sind.
 

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten
 
Keine bekannt. Die 90-fache therapeutische Dosis (500 mg/kg KGW) während 14 Tagen führte bei Hunden lediglich vereinzelt zu Erbrechen. Katzen wurden bis 36-fache therapeutische Dosen an bis zu vier Tagen verabreicht. Vereinzelt trat kurzfristig Erbrechen auf.
 

Wechselwirkungen

Keine bekannt. Epsiprantel ist kein Cholinesterase-lnhibitor. Während klinischer Studien wurde Cestex (Epsiprantel) zusammen mit Antiphlogistika, Insektiziden und Nematoziden verabreicht, ohne dass Wechselwirkungen auftraten.
 

Sonstige Hinweise

Trocken und bei Raumtemperatur (15 - 25°C) lagern.
Tierarzneimittel ausser Reichweite von Kindern aufbewahren!
Das Präparat darf nur bis zu dem auf der Packung mit "Exp" bezeichneten Datum verwendet werden.
 

Packungen

50 Filmtabletten

Nicht erhältlich: Ausverkauft / Nicht lieferbar!

Abgabekategorie: B

Swissmedic Nr. 53'487

Informationsstand: 05/2006

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

 
©2017 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.